Zur heutigen sowie zukünftigen Erhaltung und Weitergabe der Techniken des Katayama-ryu iai- kenjutsu.

Neu eingetroffen

  • HOME »
  • Neu eingetroffen

Jirinden(28)Dort zu sein, wo man sein sollte und einen Ort zu verlassen, den man verlassen sollte.

 Oru beki ni wa orisaru beki ni wa saru(Heishū Jirinden, Vol. II, Iai hakkyoku hen)
・Dort zu sein, wo man sein sollte und einen Ort zu verlassen, den man verlassen sollte.

  Ein Kreis (圓 de) ist eine natürliche Form, die keine Ecken oder Kanten hat. Das bedeutet, dass man sich nicht starr auf eine bestimmte Ecke oder einen bestimmten Abschnitt einer Angelegenheit festlegen darf, ohne das Ganze zu kennen. Nami (波 nami oder ha/pa – wörtlich „Welle“) bedeutet, sich nicht gegen Ebbe und Flut zu stellen. Man sollte in einer Situation natürlich existieren und nicht dagegen ankämpfen. Intim sein mit denen, die einem nahestehen, und Distanz halten zu denen, die es nicht sind. Dort zu sein, wo man sein sollte und einen Ort zu verlassen, den man verlassen sollte. Es gibt keinen Grund, mit denen, die es nicht verstehen, über Vernunft zu sprechen. Es ist gut, friedlich mit einer anderen Person zusammenzuarbeiten, ohne über das Thema zu diskutieren.

  Wenn sich das Schwert in der Scheide befindet, wird man von anderen nicht gefürchtet oder in Frage gestellt. Den Weg des Himmels im Geiste verborgen zu halten und sich wie der Rest der Gesellschaft zu verhalten, das ist die übliche Haltung von Enpa. Wenn es jemanden gibt, der versucht, den Weg des Himmels zu zerstören, dann vernichte ihn. Wenn es jemanden gibt, der die Faust hebt, tritt zurück. In der Schwertkunst ist es wichtig, sich anzupassen und auf denjenigen zu reagieren, der den Angriff initiiert. Enpa wird als Technik verwendet, um zurückzuschlagen. (Die Lehren der Katayama-ryū/ Iai Hakkyokuhen)
(Presented by Yuji Wada, Costantino Brandozzi, Rennis Buchner, Constantin von Richter)

PAGETOP
Copyright © 片山流 神武之会 All Rights Reserved.
Powered by WordPress & BizVektor Theme by Vektor,Inc. technology.